Der Frost hat zugeschlagen

Schnee bei Gerbisbach
Schnee bei Gerbisbach

Heute ist es schlagartig frostig geworden. Von +8 °C auf -4 °C rutschte die Temperatur um 12 Kelvin ab.

Riesenporling
Riesenporling e Ende Dezember am Wegesrand

Bei meinem Spaziergang in der Nähe von Gerbisbach fand ich am Wegesrand immernoch einen Riesenporling und ein paar kleine andere Pilze, die ich nicht näher identifizieren konnte, die aber pituresk aussahen.

Hier hat der Winter zugeschlagen. Der Wegrand war mit einigen Duzend dieser Pilze übersäht.

Auch habe ich an den Hagebutten „Gallen“ gefunden, durch Wespen verursachte Geschwulste in denen die Brut heranwächst. Hier in unterschiedlichen Stadien.

"Bewohnte" Gallealte Galle
Bewohnt vs. unbewohnt und alt

Dass es sich bei diesen Wespen um Schädlinge handel soll, finde ich ist eine mittelalterliche Auffassung. Gallwespen haben eine unantastbare Existenzberechtigung.

Der Kiefern Braunporling ist ein Forstschädling

Kiefern-Braunporling
Kiefern-Braunporling

Ich war in einem Waldstück bei Jessen (Elster) unterwegs. Ein Wald in Monokultur angelegt, der sandige Boden ist wohl gut für Kiefern. Mit der Zeit schaltete mein Hirn wieder auf Pilzaugen um. Auf einmal entdeckte ich, dass an ganz vielen Stellen diese Häufchen Kiefern Braunporlinge waren. Dieser Wald bietet wohl ideale Bedingungen. Ich meine auch einen Ansatz von Krauser Glucke gefunden, allerdings fehlte der typische Vanilleduft.