Birkenporling im Dauereinsatz

Ich habe eine für mich wirksame Methode gefunden, Birkenporling nicht als Dekokt oder gegessen zu konsumieren, sondern verkapselt.

Heiß getrockneter Birkenporling, zweck Keimreduzierung, wird fein in einer Art Kaffeemühle-Häcksler gemahlen. Dieser Staub ist sehr Faserig und schlecht zu verkapseln. Mit Hilfe von etwas mit vermahlenem Zucker geht die Verkapselung deutlich besser. So passt dann in jede #00er Kapsel etwa 300 mg Staub. Davon konsumiere ich drei Stück pro Tag. Ich habe das Gefühl, dass mir das gegen meine Infektanfälligkeit hilft. Wobei der Wasserkefir immernoch meine Nummer 1 ist, was Erkältungsschutz angeht. Seit beginn der Einnahme von Wasserkefir keine Erkältung mehr gehabt (2018), jedoch mehrfach das Gefühl gehabt, eine zu bekommen. Zuletzt hatte ich vor zwei Wochen das Problem, allerdings blieb das Gefühl in Verbindung mit Kopfschmerzen bis heute. Dazu kam, dass ich ein paar Tage echt fertig war. Nun gehts wieder, aber die Atemwege waren die ganze Zeit frei und nur zwei Tage leichten Nasenigel.

Schädel auf der Weide?

Westmarkelsdorf 19.09.2020 – Tatort?

Wie ein paar ausgebleichte Schädel
Der Riesenbovist
Ein „reifer“ Riesenbovist, eine Sporenschleuder.

Riesenboviste sind essbar. Sie sollten aber noch jung und fest im Fleisch sein. In Scheiben geschnitten, paniert und wie Schnitzel ausgebacken bilden sie ein durchaus schmackhaftes Essen.

Herbst-Mosaikjungfer

Aeshna mixta

Ist das nicht ein schönes Tier? Dieses Exemplar flog am Salzsee bei Westmakelsdorf. Sie ist die hier im Jahr am spätesten auftretende Edellibellenart, daher auch der erste Namensteil. Mit ihren ca. 80 mm Spannweite gehört sie zu den Großlibellen. Hier der Link zu Wikipedia.

Lebensraum dieser Libelle am Leuchtturm in Westmarkelsdorf.

Die Leuchtturm-Challenge

Der erste Leuchtturm ist an unserem Standort. Flügger Strand hat mit 38 m die höchste Feuerträgerhöhe Fehmarns.

Flügger Strand

Als nächster Leuchtturm war der von Westmarkelsdorf dran. Die Feuerträgerhöhe ist 17,7 m und hat eine Feuerhöhe von 16,2 m.

Westmarkelsdorf

Der Leuchtturm Marienleuchte war der Dritte auf unserer Rundfahrt. Es gibt auch noch den Vorgänger. Dieser steht nur ein paar Meter weiter.

Der neue Leuchtturm links hat eine Lichtpunkthöhe von 39,6 m, das alte Leuchtfeuer rechts.

Das Leuchtfeuer dient als orientierungsfeuer im Fehmarnbelt.

Zu guter letzt haben wir den Kleinsten besucht. Dieser steht am Strukkamphuk. Er bildet zusammen mit Flügger Strand ein Richtfeuer für das Fahrwasser durch den Fehmarnsund.

Lichtpunkthöhe des Leitfeuers 7 Meter

Den fünften Leuchtturm Staberhuk hatten wir nicht auf dem Zettel. Den kann man aber auf der 0,45 €-Sondermarke der Deutschen Post AG vom 7.7.2016 sehr schön sehen.

Mit Feuerträgerhöhe bezeichnet man die Bauwerkshöhe von Feuerträgern, also von festen, eine Befeuerung tragenden Schifffahrtszeichen.

Edit 20.09.2020: Der 5. Leutturm soll nicht fehlen. Bestimmt hat nicht jeder die Briefmarke zur Hand. Man kommt nur zu Fuß dort hin, das sind mehr als 1,5 km pro Richtung.

Leutturm Staberhuk

Und weil es grad in der Nähe war: die Funkstation. Dort kann man direkt vor fahren. Es gibt dort diverse Warnschilder, von wegen Herzschrittmacher und militärischer Sicherheitsbereich. Mit einem 540er-Wohnwagen im Schlepptau ist dort das Wenden kein banaler Akt des Umkehrens.

Danz links der senkrechte Strich ist eine Langwellen-Antenne, in der Mitte, das T, eine Richtfunkantenne und ganz Rechts, der dicke Mast, das Radar.

Das sind die Leuchttürme von Fehmarn: Flügger Strand und Strukkamphuk, Westmarkelsdorf,Marienleuchte und zu letzt Staberhuk.